X2R Sim Racing Circuit Paul Ricard

Gestern Abend fand der Auftakt zur Saison 2 – 2024 im X2R Sim Racing GT3 Cup statt. Der Circuit Paul Ricard im südfranzösischen Le Castellet ist weniger für spannendes Racing bekannt, sondern fällt eher durch vermehrte Durchfahrtsstrafen wegen Tracklimits auf. Es sei denn, die Wetterbedingungen mischen das Feld ein wenig durch. So war es dann auch, da es die ganze Zeit regnete und die feuchte Strecke noch herausfordender war.

Insgesamt waren 27 Teilnehmer am Start dieses 60 Minuten Sprints mit einem Pflichtboxenstopp. Darunter auch einige brandneue Ford Mustang GT3, die erst wenige Stunden vorher veröffentlicht wurden. Für das Intruder Racing Team sind zwei Ferrari 296 GT3 gemeldet und mit unseren leicht ungleichen Zwillingen besetzt.

Der kleine freche Belgier Patrick Defawe ging vom letzten Startplatz ins Rennen, während sich der kuchenvernichtende Luxemburger Patrick Thill auf Position 19 qualifizierte. Der Start war so, wie man es von X2R kennt. Alle sehr diszipliniert und mit gegenseitigem Respekt, auch auf nasser Strecke.

 

Es gab nur einen kleinen Zwischenfall, jedoch keinerlei Situation, wo es zu größeren Unfällen hätte kommen können.

So dauerte es auch einige Minuten, bevor durch Fahrfehler anderer Teilnehmer Plätze gewonnen wurden. Auch im weiteren Verlauf des Rennens war alles sehr eng und die Positionsgewinne resultierten überwiegend aus den Patzern der Konkurrenz, bzw. deren Strafen. Nach fast 40 Minuten lagen unsere Autos auf P1 und P3, mussten jedoch als einzige im Feld noch zum Pflichtstopp abbiegen. Danach hieß es nur noch heil und straffrei ins Ziel zu kommen, da Patrick
Defawe 2/3 des Rennens mit 3 Verwarnungen unterwegs war und ein weiteres Tracklimit eine Ehrenrunde durch die Boxengasse bedeutet hätte.

Am Ende eines unterhaltsamen, aber durchaus anstrengenden Rennens belegten wir die Plätze 15 und 16, die wir dann auch mit einem Fotofinish (0.169 Sek
Abstand) feierten. Wir sind zufrieden, denn es war vom Tempo her nicht mehr möglich und unsere konstante Fahrweise hat uns erneut nach vorne gebracht.

In 14 Tagen geht es für Lauf zwei nach Misano. Bis dahin wünschen wir euch viel Grip und gebt weiter Gas!

Euer Intruder Racing Team.

© Intruder Racing Team

Entdecke mehr von Intruder Racing Team

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert