DMV Couch Masters Rennen 3

Für die dritte Station der diesjährigen DMV Couch Masters Saison zog es die Fahrer sowie dessen Rennboliden gen Süden ins schöne Spanien.

Genauer gesagt ein kleines Stück nördlich von Barcelona nach Montmelò wo der 4,65km lange Circuit de Barcelona Schauplatz des GT3 Spektakels werden sollte. 

Das Training verlief alles in allem sehr überraschend für mich da ich schnell ein gutes Setup finden konnte und somit Trainingsschnellster war. Trotz allem galt es in der Quali nochmal alles aus dem R8 rauszukitzeln  und so weit wie möglich nach vorne zu kommen.

Zu beginn der Quali (die zu späterer Tageszeit standgefunden hatte) lief nicht wirklich alles nach Plan. Ich wollte wie immer zu viel und in den ersten 3 Runden schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein die mich nur auf Platz 5 landen ließen. Dann ging die Uhr gegen Null und ich hatte noch genau eine letzte Runde um meine Zeit zu verbessern. Am ende war ich überrascht das ich die für mich bis Dato beste Runde auf dem Circuit de Barcelona hinlegte und tatsächlich die Pole Position rausfahren konnte.

Der Start des Rennens der um 21Uhr schon im dunkeln stattfand verlief alles in allem gesittet. Ende der ersten Runde konnte ich meinen Vorsprung schon ein wenig ausbauen ehe ich gegen halbzeit von Stint 1 einen Dreher hingelegt habe der mich auf Platz 2 zurück warf. Nach meinem Boxenstopp kam ich wieder auf P2 raus und wollte das Rennen eigentlich nur so zu Ende fahren da mir der Audi sehr unruhig geworden war auf der Hinterachse. 20min vor dem Ende dann Dreher Nummer 2 und Platz 2 war auch weg. Dann ging es nur noch Bergab .Meine Hinterreifen wollten so garnichtmehr auf dem Spanischen Asphalt machen was ich wollte und somit kam Dreher Nummer 3 der mir auch dem dritten Platz kostete. Nach weiteren leichten querstehern und einem Sehr anspruchsvollem Rennen landete ich am Ende auf einem für mich guten 4.Platz und konnte somit wichtige Meisterschaftspunkte gutmachen und mich von Platz 6 auf 3 Hocharbeiten. Für das nächste Rennen geht es wieder nordwärts Auf die Insel. Es geht nach Little Budworth,Cheshire wo der schnelle Kurs von Oulton Park liegt. 

 

Für mich heißt es aber jetzt erstmal Koffer packen und ab nach Südafrika zum Kyalami International Raceway wo am Donnerstag Rennen 4 der SRl Endurence wartet. 

 

Bis dahin

 

Keep Racing

 

Euer Patrick_Syska

 

Kommentar verfassen