GT3 Cup Season 1/2024

Am gestrigen Dienstagabend feierten wir unseren Einstand bei einer (für uns) neuen Liga. Der X2R GT3 Cup Season 1/2024 ist eine Serie aus sechs Sprintrennen über 60 Minuten, bei denen ein Pflichtboxenstopp absolviert werden muss. Für den Auftakt war unsere Anreise doch recht kurz, da wir nach dem LFM Duo Cup gleich auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia bleiben durften. Allerdings hatten wir mehr Glück mit dem Wetter und bestritten das Rennen bei strahlendem Sonnenschein.

Das Intruder Racing Team ist dort mit sechs Fahrzeugen gemeldet und in drei Teams von jeweils zwei identischen Autos aufgeteilt. Für IRT 1 (Ferrari 296 GT3) ging Rudi Geiss diesmal als Alleinkämpfer ins Rennen, da Patrick Thill nicht mitfahren konnte. IRT 2 und IRT 3 (BMW M4 GT3) waren vollzählig. Ferid Srdanovic und Patrick Defawe fahren als Team 2, während Christian Schernhammer und Ronny Neidhardt als Team 3 antreten.

Die Qualifikation war eine ganz klare Sache. Neues Umfeld und kaum bekannte Namen. Das bedeutete, dass wir die IRT Strategie anwenden und erstmal in die Startphase reinschnuppern. Ferid musste natürlich seinen inneren Simracer rauslassen und positionierte sich auf P15 von 49 gemeldeten Fahrern. Christian wollte es auch wissen und schaffte den Sprung auf P39. Rudi drehte eine “Sicherheitsrunde” und stellte seinen Ferrari auf Platz 45, während Patrick (P47) und Ronny (P48) gänzlich auf gültige Rundenzeiten verzichteten.

Der Start verlief fast so perfekt, wie die Veranstalter uns diese Serie beschrieben haben. Dass ausgerechnet unser Fahrer mit der #8 das Chaos in Kurve drei angezettelt hat, wollen wir mal unerwähnt lassen. Wäre er mal auch mit uns von hinten gestartet, dann ……

Ansonsten lief alles super fair ab. Einzig Rudi hatte etwas Pech, als er einem quer stehenden Auto in Runde 3 nicht mehr ausweichen konnte. Sicher gab es einige recht ambitionierte Zweikämpfe, aber insgesamt muss man alle Beteiligten für ihre faire Fahrweise loben. Das ist heutzutage im Simracing nicht oft der Fall und sollte deshalb auch hervorgehoben werden.

Am Ende eines intensiven und für uns als Team auch sehr unterhaltsamen Rennens belegten wir folgende Positionen:

P16 – Patrick Defawe (BMW)
P24 – Ferid Srdanovic (BMW)
P29 – Rudi Geiss (Ferrari)
P34 – Christian Schernhammer (BMW)
P36 – Ronny Neidhardt (BMW)

In der Teamwertung sieht es wiefolgt aus:

IRT 2 mit 96 Punkten auf P6
IRT 3 mit 36 Punkten auf P19
IRT 1 mit 30 Punkten auf P22

Hier könnt ihr euch das Rennen aus den verschiedenen Cockpits ansehen:

Rudi Geiss im Ferrari 296 GT3 #57: https://www.youtube.com/live/fJqbAlGM6mI?si=a8qH3oEKQSuK68So&t=3849

Patrick Defawe im BMW M4 GT3 #69: https://www.youtube.com/live/chjihOrTd3k?si=MOOqbo12VL9YrKYP&t=2664

Christian Schernhammer im BMW M4 GT3 #112: https://www.youtube.com/live/v6CpT0KxACY?si=VP4jT635klYniOAR&t=2694

In 2 Wochen werden wir wieder in Spanien zu Gast sein, wenn auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona der zweite von sechs Läufen im X2R GT3 Cup 1/2024 ausgetragen wird.

Bis dahin wünschen wir euch noch viel Grip und gebt weiter Gas!

Euer Intruder Racing Team.

© Intruder Racing Team

Kommentar verfassen