LFM Duo Cup Finale in Imola

Mit dem finalen Lauf im Nordosten Italiens endete gestern der LFM Duo Cup in Season 13. Der Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola war Schauplatz eines sehr ereignisreichen Rennens. Die Serie im GT Masters Format mit Fahrerwechsel zur Rennmitte ist generell ein absoluter Sprint im Qualitempo von der grünen Ampel bis zur Zielflagge. Wenn die Wetterbedingungen dann nicht unbedingt ideal sind, dann kann es auch ein wenig hektisch werden.

Unsere beiden Fahrerpaarungen hatten das Glück gemeinsam in Split 3 antreten zu dürfen. Rudi Geiss / Patrick Thill im “Rentnertaxi 2.1” Ferrari 296 GT3 und Patrick Defawe / Christian Schernhammer im “Crash Test Car” BMW M4 GT3 durften gegen 30 andere Teams antreten.

Das freie Training lief im Trockenen bei grüner (und sehr rutschiger) Strecke ab. Dann traf das ein, was im Vorfeld schon aus Spaß vermutet wurde: Es regnete in der Qualifikation und somit auch im Rennen! Die beiden alten Herren im italienischen Edelflitzer wollten es wissen und gingen von P22 ins Rennen, während die BMW Boys schon vorher ihr Handtuch auf den letzten Startplatz gelegt hatten. Leider wurden beide Autos etwas unsanft behandelt und sehr lange Standzeiten beim Pflichtstopp warfen uns weit zurück. Auch danach war es für unsere Fahrer durch die Überrundungen und gleichzeitigen Positionskämpfe Stress pur. Zuletzt konnten wir noch von Strafen der Konkurrenz profitieren und Plätze gut machen.

Am Ende belegte unser “Rentnertaxi 2.1” immerhin P25, während das “Crash Test Car” auf P27 abgewunken wurde.

Wenn ihr euch die Wasserspiele von Imola aus unseren Cockpits ansehen wollt, könnt ihr das hier tun:

Geiss / Thill im Ferrari >>> https://www.youtube.com/live/FEEIS04dVR0?si=mbG4a0EwnSNHqB0W&t=2862

Defawe / Schernhammer im BMW >>> https://www.youtube.com/live/Fdi_KThTzTs?si=_VeJ2BQ6FRKUlAa8&t=2383

Damit bedanken wir uns für eure Unterstützung beim LFM Duo Cup in Season 13. Ab dem 8. April startet dann Season 14 und wir werden wieder dabei sein.

Bis dahin wünschen wir euch noch viel Grip und gebt weiter Gas!

Euer Intruder Racing Team.

 

© Intruder Racing Team

Kommentar verfassen