Sprint Cup PRO/AM in Zandvoort

Gestern stand der fünfte von sieben Läufen in der Season 9 des Zero Octane Sprint Cup PRO/AM in Zandvoort auf dem Kalender. Der Traditionskurs an der niederländischen Nordseeküste lud zur PS geladenen Polonaise ein. Da man auf dieser schwierigen Strecke kaum überholen kann, war es recht intensiv und auch manchmal zu stark umkämpft.
Beim Start lief alles fehlerfrei und die Anfangsphase war wirklich entspannt. Leider hatten alle Fahrer das Pech, dass es im Laufe des Rennens zu größern Schäden kam. Leider waren unsere Fahrer meistens die Opfer unsachgemäßer Handhabung der Hardware seitens gewisser Teilnehmer (im Duden auch unter dem Begriff Unfähigkeit zu finden). Daher auch die eher bescheidenen Resultate und entsprechender Frust nach dem Rennen.
Um die Dünenschlacht nicht weiter zu verbreiten, verzichten wir diesmal auf die Wiederholung der Streams und weitere Bilder.
In 14 Tagen geht es nach Bella Italia, wo wir auf dem Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari in Imola den vorletzten Lauf der Season 9 bestreiten werden.
Bis dahin wünschen wir euch noch viel Grip und gebt weiter Gas!
Euer Intruder Racing Team.
© Intruder Racing Team

Kommentar verfassen